Rohrreinigung

Unter dem Begriff Rohrreinigung versteht man die Tätigkeit Rohrleitungen zu säubern oder Instand zu halten. Es kann in Rohren immer wieder zu Ablagerungen durch Speisereste, haare und dergleichen kommen. Durch die Ablagerunen kommen es dann zu teilweisen oder zu kompletten Verstopfungen, die nur mittels einer Rohrreinigung wieder beseitigt werden können.

Rohrreinigung mittels Spülung

_KN11745_verl_dunkel

Das wohl einfachste Verfahren der Rohrreinigung ist die Spülung der Rohre. Dazu nutzt man entweder Spülauslässe oder aber wenn es sich um Rohre im Trinkwassernetz handelt, Hydranten. Viele der Ablagerungen lassen sich durch eine Erhöhung der Fließgeschwindigkeit des Wassers beseitigen. Die Ablagerungen lösen sich dann und werden ausgespült. In der Gegenwart werden gerade im Bereich von Trinkwasser verschiedene Methoden der Rohrreinigung angewandt. Zu diesen Spülverfahren gehören die Wasserspülung, die Luft-Wasserspülung, die Luft-Wasser-Impulsspülung, die Saugspülung und die Feststoffspülung.

Rohrreinigung durch chemische Reinigung

Bei der chemischen Rohrreinigung kommen Reinigungsflüssigkeiten bzw. Chemikalien zum Einsatz, die die Ablagerungen entfernen sollen. Je nach Material der Rohre oder auch des Einsatzzweckes kommen die unterschiedlichsten Reinigungsflüssigkeiten zum Einsatz. In der Regel läuft die chemische Reinigung der Rohre in mehreren Stufen ab. Das heißt als Erstes beginnt man mit der chemischen Aktivierung. Es folgt die Reinigung, und was auf keinen Fall vergessen werden, darf die Spülung der Rohre, damit keine Rückstände im Rohr verbleiben, die gesundheitsschädlich sind.
Wird diese Art der Reinigung angestrebt, dann ist es unabdingbar, dass die entsprechende Anlage für einen bestimmten Zeitraum stillgelegt werden muss. Dies ist natürlich nicht immer gewünscht, lässt sich aber in aller Regel nicht vermeiden. Bei großen Rohrleitungen fallen somit auch sehr große Mengen an chemischen Mitteln an, die dann wiederum entsorgt werden müssen. Dies kann natürlich zu Problemen führen. Befinden sich die Rohre, die gereinigt wedren müssen im Lebensmittelbereich, dann muss ein besonderes Augenmerk auf die Giftigkeit der Reinigungsmittel gelegt werden. Die Folge sind hierbei eine strikte Einhaltung der Spülvorschriften nach der Reinigung der Rohre. Zusätzlich muss hierbei eine Restmengenkontrolle der chemischen Mittel durchgeführt werden. Festgehalten werden müssen alle diese Schritte in einem Nachweisverfahren. Das chemische Verfahren der Rohrreinigung ist für alle Rohrdurchmesser einsetzbar.

Die mechanische Rohrreinigung

Hierzu wird ein Reinigungskörper durch das Rohr bewegt. Dadurch werden die Ablagerungen an den Rohrwänden gelöst und beseitigt. Im einfachen Fall nutzt man dazu eine Bürste, die an einer Stange oder einer Feder befestigt ist, damit man weit genug in das Rohr hineinkommt und die Bürste auch noch bewegt werden kann. In Fachkreisen spricht man hier von einer Spiralfeder oder einer Rohrreinigungsspiralfeder. Es haben sich aber auch weitere Verfahren entwickelt. So gibt es ein Offline-Verfahren und ein Online-Verfahren. Die Verfahren werden je nach Art der Verschmutzung und der Umgebungssituation eingesetzt.

Gerade in der Wirtschaft haben sich noch weitere Verfahren für das Reinigen von Rohren durchgesetzt, die auch immer nach Art der Reinigung ausgewählt werden.

Externe Links : –

1arohrreinigungwebsite.com

Facebook.com

Google+.com

Tumblr.com

Twitter.com

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s